In der Schweiz gibt es weniger Tuberkulose-Fälle als im restlichen Europa

Jährlich erkranken durchschnittlich 560 Personen in der Schweiz an Tuberkulose. Ein Schnitt, der in etwa die Hälfte aller in der EU betroffenen Personen darstellt. Dennoch ist Tuberkulose auch in der Schweiz eine kostenaufwendige Krankheit, welche durchaus zur Belastung für die Betroffenen führt.

7 Schweizer von 100.000 Einwohnern erkranken jährlich an Tuberkulose

http://tri7bet.live/ . cara daftar sbobet . daftar sbobet Pro 100.000 Einwohner in der Schweiz erkranken 7 an Tuberkulose. Deutlich weniger als im restlichen Europa. Denn der durchschnittliche Wert in Europa liegt bei 15,7 Personen bei 100.000 Einwohnern, welche an der Lungenkrankheit erkranken. Das bedeutet, dass in der Schweiz die Neuerkrankungen weniger als 50 Prozent im Vergleich mit Europa betragen. Das Schlusslicht der Neuerkrankten ist aber nicht die Schweiz, sondern laut der Weltgesundheitsorganisation Griechenland und Deutschland. Hier liegen die Neuerkrankungen bei 4,6 Fällen bei 100.000 Einwohnern (Griechenland) bzw. 4,9 Fälle bei 100.000 Einwohnern (Deutschland). Rumänien liegt in der Statistik auf Platz 1. Mit 117 Fällen pro 100.000 Einwohner gilt das osteuropäische Land als stark von der Tuberkulose gefährdet.

Rund 1,5 Prozent sind an der multiresistenten Form erkrankt

Bei der multiresistenten Form von Tuberkulose erkranken rund 1,5 Prozent der durchschnittlich 560 Fälle pro Jahr in der Schweiz. Im restlichen Europa liegt der Durchschnitt bei 4,6 Prozent. Mit Estland und Litauen (24 Prozent bzw. 23 Prozent) liegen die baltischen Staaten auf Platz 1 bei der multiresistenten Form. Wer schon einmal an Tuberkulose erkrankt war, ist durchaus sechsmal mehr gefährdet an Tuberkulose wieder zu erkranken als jemand, der noch nie daran erkrankt war.

Ausländer erkranken deutlich häufiger an Tuberkulose

Die Schweizer Ausländer sind jedoch am meisten gefährdet, an Tuberkulose zu erkranken. Rund 7 von 10 Erkrankten sind Ausländer. Auch in den anderen europäischen Ländern verhält es sich ähnlich; auch hier sind Ausländer häufiger an der Tuberkulose Krankheit betroffen als Inländer. Auch beim Alter gibt es Unterschiede. Während die Inländer durchschnittlich mit 61 Jahren erkranken, erkranken Ausländer bereits mit Mitte 30. Dass die Krankheit enorm hohe Kosten verursacht, ist ebenfalls ein Grund, weshalb man nun versucht, die Krankheit endgültig zu bekämpfen.

Bildquelle: Dieter Schütz  / pixelio.de

anabole steroide kaufen Rehasport übungen Tongkat Ali ist ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel, das nachweislich den Testosteronspiegel erhöht. Hochwertiges Tongkat Ali aus Indonesien mit Direktversand aus Deutschland, bekommen Sie auf unserer Webseite.